karin_arndt_heilpraktikerin

 

Aktuelle Termine für Vorträge und Seminare

 

Rechtlicher Vermerk:
„Die Technik EFT, die ich hier lehre, ausbilde, veröffentliche, stellt MEIN Verständnis der Technik dar und nicht das von Gary Craig, dem Entwickler.“

 

Folgende Kurse oder Vorträge biete ich bei Interesse an — kommen Sie auf mich zu:

 

EFT, die Klopfakupressur, hat durch verschiedene Therapeuten in den letzten Jahre viele Weiterentwicklungen erfahren. Die für mich Wertvollsten beziehe ich, je nach Situation, in meine Einzeltherapie mit ein.
Die Kurse dagegen, mit den Grundlagen der Klopfakupressur, halten sich recht strikt an die original Version des Gründers.

 

Seminar: Grundkurs in EFT, Klopfakupressur

• Einführung und Geschichte von EFT
• EFT und wissenschaftliche Erkenntnisse
• Kognitive und emotionale Veränderungen durch die EFT-Behandlung
• Das „EFT-Grundrezept“ nach Gary Craig – 9 Gamutfolge
• Die EFT-Kurztechnik
• Subjektive Belastungsskala
• Der Umgang mit Aspekten
• Grundlagen der Psychoenergetische Umkehrung („Selbstsabotage“)
• Spezifisches Arbeiten mit EFT
• Der Generalisierungseffekt
• Erzähltechnik – Grundlagen
• Die Filmtechnik
• „Choices“ – Methode
• Der persönliche Friedensprozess

Demos der einzelnen Techniken und praktische Übungen in Kleingruppen.

Zweitägig: Samstag 10.00-17.00 Uhr und Sonntag 10.00-16.00 Uhr
Kosten: 240 €

 

Seminar: Klopfakupressur für Kinder und den Umgang in der Familie

• Grundlagen von EFT
• Wie klopfe ich am effektivsten?
• Warum funktioniert EFT bei mir nicht? Gängige Fehler
• Klopfen für sich selber
• Klopfen für das Kind
• Borrowing benefits

Theorie und Praxis in der Gruppe.
Vorkenntnisse in Klopfakupressur erwünscht, zum Beispiel durch den Grundkurs.

Ganztags: 10.00-17.00 Uhr

Kosten: 120 €

 
 

Vortrag: „Wir Kriegsenkel – der lange Schatten des 2. Weltkriegs“

Kriegsenkel:
Viele Kriegsenkel, Männer und Frauen dieser „dritten Generation“ nach dem 2. Weltkrieg sind von den kindlichen Kriegserfahrungen ihrer Eltern geprägt. Aus der Psychotherapie ist lange bekannt, dass jedes Trauma, das verdrängt, abgespalten oder verschwiegen wird, in die nächste Generation weiter wirkt. Dieses ungreifbare, unerlöste, transgenerationale Erleben der Eltern zu spüren, wird meist als undefinierbare Last und Schwere im Familiensystem beschrieben. Kriegsenkel erzählen häufig von dem Gefühl der Unerreichbarkeit ihrer Eltern, der emotionalen Sprachlosigkeit in der Familie. Vielfach haben die Kriegsenkel diese unausgesprochenen Gefühle unbewusst übernommen und ausgelebt ohne zu wissen, woher diese stammen.
Vieles wird erst jetzt in der 3. Generation stärker wahrgenommen und reflektiert, wofür es vorher noch keinen Platz und keine Zeit gab.
Aufgabe dieser Generation ist es, die alten Muster aufzudecken und den Kreislauf zu durchbrechen, um endlich Frieden zu schließen.
 

Wenn Sie noch andere Themen haben die Sie hier nicht finden, sprechen Sie mich darauf an.
Gerne organisiere ich auf Anfrage einen passenden Kurs, der auch direkt bei Ihnen, z.B. im Kindergarten, stattfinden kann oder einen Vortrag in Ihrer Einrichtung, in München und Umkreis.

 
 


schauen Sie auf meine Seiten:

Facebookgoogle_pluslinkedin
Logo